Felix Locke und Frank Keller

14.07.2021
Entscheidungen, Elektromobilität, Inklusion, Seniorenförderung und Ehrenamt

Wir Stadträte und Ortssprecher unserer Heimat Lauf haben einen Eid geschworen, uns für eine positive und nachhaltige Stadtentwicklung der Stadt Lauf einzusetzen. Für uns FREIE WÄHLER definiert sich Nachhaltigkeit als Gleichklang zwischen Ökologie, Ökonomie und Sozialem. Einseitiges, ideologisches denken lehnen wir ab. Politische Entscheidungsprozesse sind immer auch Kompromisse, die geschlossen werden müssen. Wir schätzen daher den kollegialen Austausch und den fairen Umgang im Stadtrat und stehen auch unseren Bürgerinnen und Bürgern jederzeit zur Verfügung. Uns ist eine transparente Stadtpolitik für ALLE Bürgerinnen und Bürger extrem wichtig. Wir bitten Sie aber auch um Verständnis, dass wir bei einigen Entscheidung und Themen aufgrund unseres Geschwornen Eids zur Wahrung der Persönlichkeitsrechte nicht sofort mit allen Informationen an die Öffentlichkeit gehen dürfen.

Komplexe Themen sind nie eine 100 zu 0 Entscheidung

Nachhaltige zum Wohle unserer Heimat zu entscheiden bedeutet auch an der ein oder anderen Stelle unangenehmere Einzelmaßnahmen mitzutragen. „Solche Entscheidungen mögen zwar isoliert betrachtet als nicht nachvollziehbar erscheinen, betrachtet man jedoch das große Ganze und ganz besonders unseren Auftrag als Stadträteim besten Sinne für unsere Heimat Lauf zu entscheiden, müssen wir auch schon mal nicht optimalen Konsequenzen vertreten und mittragen. So stellt sich zum Beispiel die Situation rund um den geplanten Neubau der Firma ABL dar“ betont Fraktionsführer Felix Locke.

Wir FREIE WÄHLER stehen zu unserer Wirtschaft und glauben an die Elektromobilität als wichtige Säule zur Erreichung unserer Klimaziele. Daher ist es um so wichtiger, eine Firma die in diesem Wirtschaftssektor eine globale Größe ist, bestmöglich zu unterstützen. Das sind wir schon den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der Firma schuldig.

Inklusion, Seniorenförderung, Ehrenamt

Jedoch konnten wir auch Abseits dieses polarisierenden Themas viele positive, nachhaltige Projekte anstoßen. „Dank unserer Initiative zur Anschaffung von Spielgeräten für Kinder mit Handicaps, schaffen wir eine kinderfreundliche Atmosphäre für ALLE Kinder und Jugendlichen in unserer Heimat.“ Betont Stadträtin und Jugendbeauftragte der Stadt Lauf, Julia Hacker.

Des Weiteren wurde das von uns im Wahlprogramm beworbene, ganzheitliche Konzept zur Unterstützung unserer Vereine und Ehrenamtlichen beschlossen und wird nun in den kommenden Monaten ausgearbeitet und umgesetzt. „Unsere Vereine und alle aktiven Bürgerinnen und Bürger die sich ehrenamtlich für unsere Heimat Lauf einsetzen, gehören stärker in den Fokus gerückt und bestmöglich von der Stadt unterstützt.“ meint Stadtrat und ehemaliger Feuerwehrkommandant Frank Keller.

Zusammen mit unserem Seniorenbeauftragten Adolf Pohl sind wir auch dabei, die Lebensqualität für unsere Senioren in Lauf noch besser zu gestalten. Dazu gehören Barrierefreiheit, modere Einrichtungen aber auch attraktive Freizeitaktivitäten.

Wir FREIE WÄHLER sehen uns als Vertreter ALLER Bürger:innen in unserer Heimat Lauf. Zögern Sie daher bitte nicht, uns direkt mit Ihrem Anliegen zu kontaktieren. Sie erreichen uns über fraktion@fw-lauf.de oder unsere Social-Media Kanäle.